Bikeweekend Sörenberg 17. - 20.05.2012

Nach zwei Besuchen im Jura verbrachten wir dieses Jahr das Auffahrts-Weekend im nahen Entlebuch. So trafen wir uns am Donnerstagmorgen auf dem alten Schulhausplatz in Schötz, um unseren Bus mit dem Gepäck zu beladen. Dann machten wir uns nach kurzem Verabschieden auch schon Richtung Stächelegg auf. Vom Wetterbericht etwas misstrauisch gemacht, mussten wir unsere Tenüs schon bald ein wenig anpassen. Auf der Stächelegg erwartete uns ein herrliches Panorama mit den verschneiten Berggipfeln. Nach einem kurzen Halt (es wurde kein Kaffee gegönnt), zog es uns bereits wieder talwärts nach Schüpfheim, wo Bruno für uns ein tolles Mittagessen auf dem Feuer zubereitet hatte. Nach dem Mittagessen übernahm Bruno die Gruppe und führte die Älteren Richtung Sörenberg zu unserer Unterkunft. Die Jüngeren verluden ihre Bikes und nahmen den Schlussanstieg per Bus in Angriff. Am Abend zeigte sich dann, dass die Energie für den Schlussanstieg wahrscheinlich schon vorhanden gewesen wäre! Am Abend wurden die Bikes wieder instand gestellt, die Zimmer bezogen und geduscht. Anschliessend verwöhnte uns das GO-IN mit feinen Älplermakkaroni mit Apfelmus, sogar ein Dessert wurde serviert.

 

Am nächsten Tag stand eine Tour rund um die Schrattenfluh auf dem Programm. Das Wetter machte während dem Morgenessen keine grosse Lust zum Biken, hellte dann aber pünktlich zum Tourenstart auf. Mit den 60km vom Vortag in den Beinen, waren alle froh, dass es zuerst talwärts Richtung Flühli ging. Von da stieg es aber lange an auf den Hilferenpass, wo die Gruppe dann geteilt wurde. Die Stärkeren nahmen den Wanderweg Richtung Kämmeriboden Bad und die handicapierten und jüngeren fuhren via Marbach, Schangnau nach Kämmeriboden Bad. Leider lag auf dem Wanderweg noch relativ viel Schnee. Deshalb konnten so diverse Trage- und Lauftechniken ausprobiert werden, was nicht bei allen so gut ankam. Als Zückerchen durften nun alle noch den Schlussanstieg via Salwideli Richtung Sörenberg in Angriff nehmen, was sicher auch zu einer ruhigeren Nacht beitrug!

 

Am dritten Tag waren wir bei Schnider`s in Schüpfheim zum Mittagessen eingeladen. Es gab wieder 2 Gruppen welche mit unterschiedlichen Routen Richtung Tal fuhren. Nach einem feinen Mittagessen (ein herzliches Dankeschön an Fam. Schnider, es war sehr fein!!!) machten wir uns auch schon wieder an den Aufstieg nach Sörenberg. Nach Bike putzen und duschen war es dann schon wieder Zeit fürs Nachtessen.

 

Am Sonntag war es dann auch schon wieder Zeit für die Heimreise. Nach einem nahrhaften Morgenessen wurde der Bus wieder mit dem Gepäck beladen, die Zimmer in Ordnung gebracht und die Bikes startklar gemacht. Pünktlich um 09.30h verabschiedeten wir uns von Dani Grieder, welcher uns die 4 Tage super umsorgte. Bevor es wirklich ins Tal runter ging, gab es im Rischli noch eine Abfahrt mit dem Rodelbob. Dann ging es via Strasse und Emmenweg nach Hause. Unterwegs gab es noch Sandwiches als Stärkung.

 

So ging das Weekend auch schon wieder vorbei, zum Glück ohne grössere Pannen und Stürze. Ein grosses Dankeschön an die Leiter Peter Lütolf, Andi Felder und Bruno Schnider für die geopferte Freizeit. Nun hoffe ich, alle konnten von den paar Tagen optimal profitieren und sind nun fit für die laufende Saison.

 

Ivan Häberli

 

Aktuell:

Jahresprogramme 2017->

 

Kidsweekend Auffahrt 26.5-28.5 ->

 

neuste Berichte:

PROFFIX Swiss Bike Cup Solothurn ->

Schnupperkurs 2017 ->

 

PROFFIX Swiss Bike Cup Monte Tamaro TI ->

 

Schnupperkurs Rennbahn Grenchen ->

 

Wintertrainingsabschluss Roggwil ->

 

Hallentraining 16/17 ->

 

Winter Techniktraining ->

 

Parcourunterhalt 2017 ->